No advertising, no support, no bug fixes, payment in advance.
— AT&T Unix Policy (1984)

MySQL | Datenbanken einzeln sichern

Bis vor kurzem reichte mir ein volles MySQL-Backup der alle DB’s komplett in ein File gesichert hat. Eine Zeile CronJob.

1
mysqldump -u root --password=x --all-databases > /pfad/$(date +%Y-%m-%d).sql

Das funktioniert so lange, bis einmal recovered werden muss. Alle DB’s neu einspielen ist dann doch irgendwie kein Spass. Weder von der Dauer noch vom Datenverlust. 25 MB sind jetzt zwar nicht die Welt, aber trotzdem doof wenn etwas verloren geht. Deshalb kombinierte ich mein Voll-Backup mit einem File pro DB. Folgendes Script dient dazu:

#!/bin/bash
pass=
backuppath=/var/cache/mysqlbackups

mysqldump --password=$pass --all-databases > ${backuppath}/$(date +%Y-%m-%d).sql
return1=$?

for x in $(mysql --password=$pass -Bse 'show databases'); do
mysqldump --password=$pass $x > ${backuppath}/$(date +%Y-%m-%d)-${x}.sql
done
return2=$?

if [ $return1 -eq 0 ] && [ $return2 -eq 0 ]; then
logger -p local0.info -t MYSQLBACKUP MySQL Backup successful
else
logger -p local0.err -t MYSQLBACKUP MySQL Backup failed
fi

Ausschlaggebender Teil ist die for-Schleife. Für jede Zeile Output von “show databases” wird ein seperates .sql File erstellt. Versehen mit Datum und DB-Name. Nebenbei wird auch noch via logger in /var/log/syslog geloggt.

Comments