noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Flattr | Unentschlossen und unterinformiert.

2010-06-04 @ flattr, web

Ich weiss nicht. Also ich weiss es wirklich nicht. Ich möchte weder für die Befürworter von Flattr Partei ergreifen noch für die Gegner dieses Projekts. Ich laß viele Blogposts und Meinungen darüber.

mspr0.de, wessen Gedankengang ich sehr interessant finde und sich über das möglicherweise Werbung ersetztende System ausschüttet.

VonJan (virtualpixel.de) der, wie viele andere, dass Konzept sehr mag und seinen Blog in Flattr integriert hat (oder umgekehrt?). Was ich auch verstehe weil viel zu viel guter Content viel zu wenig gefördert wird.

Von blog.fefe.de der Aufgrund des Datenschutzes seiner Leser auf diesen Service verzichten möchte. Auch diesen Ansatz kann ich sehr nachvollziehen und ist meiner Meinung auch der größte negativ Punkt innerhalb der Story.

Auch Nico Hofmann hat treffend (wenn auch etwas unernst) getwittert:

Wann #flattr wohl die AGB-Änderung mit der Abtretung der Rechte am Content bekannt gibt?

Im Großen und Ganzen würde ich vielen Bloggern gerne etwas Kleingeld für ihre Bemühungen und sehr tollen Artikel zuschanzen. Aber ich bin mir nicht sicher ob Flattr der richtige Weg dafür ist. Aus eben genau den Gründen, die Skeptiker anprangern.

Immernoch habe ich die InviteCodes für Flattr in meinem Postfach liegen, aber es noch nicht geschafft mich dort wirklich mal anzumelden.

Vorerst werde ich in Untätigkeit verweilen und ohne Werbung, Datenerhebung und Donation-System meinen Blog weiterführen. Denn gestartet habe ich ihn nur aus Gründen der Eigendokumentation. Und wer würde für diesen Blog schon Geld hergeben? ;)

Vielleicht wäre ich dafür eher ein Kandidat. Kathrin Passigs Gegenprojekt

Comments (2)

Jan Hofmann on 2010-06-04T22:49:18
ich in einer Reihe mit mspr0 und fefe :D Danke für den Pingback! Gruß, Jan

vectrex71 on 2010-06-29T22:20:09
Ich habe Flattr auch in meinem Blog, doch irgendwie hatte ich seit 1 Monat erst 2 Klicks. Da mache ich mehr kohle mit AdSense, das ist für den User der einfachste Weg und er wird nicht nur seine Kolhle los die er ja bei Flattr zuerst mitbringen muss und das MONATLICH !!! Sondern wenn der User aus Dank auf eine Adsense Werbung klickt, dann findet er eventuell ja noch was interessantes hinter dem Adsense Klick und es hat ihn NICHTS aber auch gar nichts gekostet ! Ich gedenke nach einem Monat der morgen endet Flattr wieder aus dem Blog zu nehmen. Für mich nur eine Modeerscheinung die so unnütz ist wie altes Brot.