noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Xubuntu / EeePC

2008-05-04 @ hardware, hardy heron, linux, xfce, xubuntu

Zur Zeit überlege ich, ob ich mir ein Netbook zulege. Netbooks sind eigentlich nur abgespeckte Laptops die extrem klein, leicht und trotzdem leistungsfähig sind. Das Spiele wie Crysis oder ähnlich aufwendige Anwendungen laufen sollte man natürlich nicht erwarten. Das wäre jetzt beispielsweise mein Wunschmodell: Asus EeePC:

Xubuntu für den EeePC deswegen weil es Ressourcen spart und es auch noch eine speziell angepasste Version für den Eee gibt. Das ganze nennt sich “eeeXubuntu”. Zu finden unter folgendem Link:

http://wiki.eee-pc.de/index.php/EeeXubuntu

Installieren ging fix und zurechtfinden eigentlich auch. Ein bisschen Umgewöhnung hat man bei neuen Benutzeroberflächen immer. Xubuntu verwendet die Oberfläche XFCE. Kleine Abweichungen beispielsweise bei: gedit/mousepad, nautilus/thunar usw.. Ansonsten aber schöne runde Sache.

Nur ob ich wirklich 290 Eier für dieses Teil ausgebe weiß ich noch nicht.

Comments (1)

Dominik on 2008-05-06T01:50:32
Hallo, Wie Du ja bei mir lesen konntest, kann ich das Gerät, trotz einiger Unzulänglichkeiten des vorinstallierten Xandros-Linux, nur empfehlen. Die Akkulaufzeit reicht für zweimal täglich 1½ Stunden E-Buch lesen im Zug. Damit ist es mit Abstand der billigste E-Buch-Leser, den man kriegen kann. Und dann kann es noch viel mehr... Was den Preis angeht, so sind 299,- € mittlerweile fast etwas viel, insbesondere da der Akku jetzt kleiner ist. Dafür gibt es den Eee-PC aber bei einer Firma mit magentafarbenem Logo auch im "Bundle" mit einer DSL-Flatrate für 199,- €. Sollte also gerade der DSL-Vertrag zu Verlängerung anstehen, so lässt sich da vielleicht ein Schnapper machen. Vielen Dank auch für Deinen lobenden Kommentar. Gruß, Dominik