noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Jabber | sendXMPP

Bis noch für kurzem hielt ich Jabber und das XMPP Protocol eher für eine Art OpenSource -ICQ-Ersatz für Geeks. Mittlerweile… bin ich da immernoch der selben Meinung :D Allerdings hab ich in den letzten paar Tagen erkannt wie toll Jabber sein kann. Aus diesem Anlass hier einmal kurz vorgestellt:

sendxmpp (http://sendxmpp.platon.sk/)

sendxmpp ist dazu da Jabbernachrichten über bestehende Konten per shell zu versenden. Syntax mäßig funktioniert das ganze genauso wie beispielsweise bei mail.

  • Zu haben ist das ganze im Debian Repo ganz normal. (apt-get install sendxmpp)
  • Um Nachrichten verschicken zu können wird zuerst ein bestehendes Jabber-Konto benötigt. (Ich hab zwetschge.org mal ein Jabberkonto bei jabber.org gesponsort)
  • Als nächstes mit den Konto-Daten eine Config erstellen die sehr einfach aufgebaut ist:
  • Das wars eigentlich schon. Nun kann versendet werden:

    echo “Hello - Jabber sendxmpp Test” | sendxmpp empfänger@jabber.org

Dabei gibts noch die schönsten Parameter (in der MAN-Page vermerkt) wie Resource / Subject and so on. Im ersten Moment klingt das als Jabberclient recht kompliziert. Aber für mich als Server-Inhaber ist das ganze sehr sinnvoll. Nur so aus Spaß hab ich eine Datei erstellt mit folgendem Inhalt:

 /usr/bin/jabberscript:
echo $1 | sendxmpp -f /root/.sendxmpprc -r zwetschge-generated noqqe@jabber.ccc.de

so kann ich in meinen backupscripten/timerobot/cronjobs/unpack mit dem Aufruf “jabberscript “Backup erfolgreich” (oder eben individueller Inhalt)” Mir Jabbernachrichten auf mein Konto senden. Nur so zum Spaß lass ich mir jeden Morgen per cronjob von zwetschge einen schönen Tag wünschen und andere Scherze - einfach weil ichs kann :) .

<3 Jabber/XMPP

PS: Hilfe.. mein PC spricht mit mir O_o

Comments (1)

Ramiro Lapage on 2010-09-05T22:13:16
Hi! Das ist mal wieder ein interessanter Artikel. Echt gut, dass es so Blogs wie deinen gibt. :)