noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Google | Dank der US-Army ist mir Street-View egal.

Es gibt eigentlich zwei Gründe warum die ganze Google Streetview Diskussion regungslos an mir vorbei zieht. Der Erste ist wie bei den meisten üblich Gleichgültigkeit. Der Zweite (und wesentlich Interessantere) ist allerdings, dass ich nahe dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr wohnhaft bin. Dieser Stützpunkt der United States Army Europe ist einer der größten in Europa auf deinen scharf geschossen wird und unter anderem auch einen Militärflughafen beherbergt.

Wenn man dieses Gebiet via Google Maps nun genauer unter die Lupe nimmt stellt man fest, dass ziemlich rechteckig um diesen Übungsplatz herum eine deutlich weniger hohe Auflösung verfügbar ist als für die restliche Umgebung.

Zur Veranschaulichung eine Link

Grafenwöhr Truppenübungsplatz auf einer größeren Karte anzeigen

Wer kurz damit herumspielt erkennt, dass nicht mal ein Haus in nahe gelegenen Städten durch den Zoom auszumachen ist. Und wird Google hier wohl eines von ihren Street View-Autos durch schicken ? Eher nicht.

Interessant finde ich aber, von wem diese regionale Zensur ausgeht und wieso. Aus Angst vor Terror?

Wie dem auch sei. Google Street View ist für mich kein Thema.

Comments (3)

Thilo on 2010-09-07T21:39:57
Das is ja interessant. Wüsste ich auch gerne warum diese Zensur so weitäumig ist. Das die Army nich will das man ihr auf den Kopf guckt ist ja noch irgendwo verständlich aber die in der Umgebung gelegenen Städte/Dörfer? Solltest du jemals den Grund rausfinden lass mich nicht dumm sterben ;-)

BOfH on 2010-09-08T00:13:14
Ignorant! :P

hangy on 2010-09-09T22:06:33
Ist das nicht eigentlich eine Benachteiligung der Unternehmen in der zensierten Region? Potentielle Kunden können bei anderen Unternehmen die Lage schön per Street View/Maps erkunden - bei den zensierten geht das ja nicht ... :D