noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

hcht | Handmade Commandline History Tool

2010-12-01 @ bash, bash-it, commandline, development, handmade, history, linux, shell, store, tool

Mit dem Namen habe ich mich natürlich mal wieder selbst übertroffen. NICHT. Ehe man sich versieht wird aus einem kleinen Fetzen Code ein ausgewachsenes Plugin für bash-it, in dem der Name des Code-Schnippsels schon so tief sitzt, das sich der Aufwand nicht mehr lohnt ihn zu ändern. Aber mal weg von Oberflächlichkeiten hin zum Code.

Creative Commons by Iwan Gabovitch “Notizen”

Es war Dienstag und ich war auf der Suche nach einem kleinen Tool oder einer Idee, wie ich am Besten kleine einzeilige “Hacks”, gebastelte Regular Expressions, MicroNotizen, ToDo’s, Logfile Schnippsel oder sonstige Informationen in Textform speichern und aufheben kann. Nachdem ich nichts fand fing ich an mir selber so ein kleines Tool zu schreiben. Als Plugin für bash-it.

Funktionen

Idee ist einfach. Alles wird in einem zentralen Ordner abgespeichert und dieser wird mit tollen Features durch hcht befüllt.

###Editor ###

Die Basis sozusagen. Eine Notiz oder ein Kommando per Hand einfügen

$ hcht das-ist-eine-Notiz.hch

###List-Funktion###

Anzeigen aller abgespeicherten Files

$ hcht

###Einzeilige Notiz###

Den ganzen Spaß gibts auch einzeilig.

$ hcht Hallo, das ist eine kleine Notiz

###Pipeable###

Natürlich hat mein Lesen von Stdin Post auch einen Sinn gehabt.

$ cat mail.log | hcht maillog

###Wiederholbar###

Die bashinterne Funktion ist zum Beispiel auch hilfreich. Angenommen man hat grade einen total coolen Hack gebastelt und will diesen aufheben:

$ find . -iname '*.png' -exec echo '<br><img src="{}">'  ; > gallery.html
$ hcht !!

Für mehr und vor allem genauere Beschreibung siehe den Source und das Readme auf github:

Dabei heraus kam: https://github.com/revans/bash-it/blob/master/plugins/hcht.plugin.bash