noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

BitCoin | Debian Daemon Script für poclbm-mod

2011-06-12 @ bash, bitcoin, crypto, debian, mining, ubuntu

Man muss Dinge über Hirnschäden von Menschen lesen die Nachts guten Gewissens neben einem 4 Grafikarten im SLI-Verbund schlafen und zugleich die Bedenken von sinnierenden Typen die an den Limitierungen von 21 Billionen maximal möglichen BitCoins zweifeln. Umweltverschmutzung ist natürlich auch ein Thema. Klar. Gerechtfertigter Weise.

Wenn Ihr mich fragt, schiesst die BitCoin Mining Gesellschaft am Ziel vorbei. Separate Rechner betreiben schiesst am Ziel vorbei. Hunderte von Euros für neue Grafikkarten ausgeben um 5 MegaHashes/s mehr rechnen zu können schiesst am Ziel vorbei. Euro’s für BitCoins bezahlen schiesst sowieso am Ziel vorbei. Man kann BitCoins meines Erachtens auch benutzen ohne Kopfstände zu machen. Immer wenn der Rechner sowieso gerade läuft, mit der Hardware die man zur Verfügung hat.

Aus diesem Grund habe ich ein kleines Skript gebastelt. Einen Start-Stop-Daemon für /etc/init.d/. Es startet automatisch wenn mein Rechner hochfährt und hört auf wenn ich Ihn herunterfahre. Ganz einfach

$ wget -O /etc/init.d/bitcoin https://gist.github.com/raw/1007794/bitcoin.sh
$ chmod +x /etc/init.d/bitcoin
$ update-rc.d bitcoin defaults

https://gist.github.com/1007794

Ich möchte aber dazu sagen, dass ich dies Funktionstüchtigkeit des Skripts nicht auf anderen Rechnern/Betriebssystemen getestet habe. Vor Benutzung also bitte lesen, verstehen ggf. anpassen. Außerdem wird ein Account bei einem Mining Pool benötigt und der Mining Client an sich (poclbm-mod). Während ich diesen Post geschrieben habe, hat mein BitCoin Mining Client entspannt auf meiner Geforce 8600 GS mit nahezu niedlichen 950 KiloHashes/s vor sich hin gemined.

Comments (10)

Maxi on 2011-06-12T16:49:27
Öhm, dir ist aber schon bekannt, dass CPUs seit 8 Jahren bei Nichtauslastung runtertakten und a) deutlich weniger Strom verbrauchen und b) gleichfalls weniger Elektrosmog produzieren? Passt nicht zu deiner Einleitung und der Folgerung "Aus diesem Grund...".

noqqe on 2011-06-12T16:56:47
BitCoin Mining benutzt keine CPU sondern die GPU der Grafikkarte. Ist dir schon bekannt oder? Meine Argumentation richtet sich auf die vorher genannten Punkte (separate Rechner, neue Grafikkarten, Euro Tausch) wogegen der Skriptansatz so deutlich sparsamer ist.

Maxi on 2011-06-12T17:29:16
Naja, die nächstliegendste Art der Berechnung ist erst mal die CPU, dann denkt man an die GPU, aber stimmt schon, ich hab das Script nicht gelesen. Funktioniert das eigentlich über OpenCL oder GL und funktioniert es auch mit freien Treibern oder AMD-Karten, oder benötigt es spezielle Nvidia-APIs wie CUDA? Dennoch: So weit ich das verstehe, lastet es die GPU so stark aus wie möglich, und das gebührt einer Warnung bei den üblichen Monster-Karten und ihrem Energiehunger.

noqqe on 2011-06-12T18:57:04
Ja es funktioniert zum Glück mit freien (normalen :P) Treibern und OpenCL (pyopencl). Ich habe auch keine besonders leistungsfähige Grafikkarte (8600 GS - für Office Anwendungen ausgelegt), weshalb bei mir nur bis zu 900KH/s möglich sind. Aktuelle Grafikkarten bewegen sich da eher im 80MH/s Bereich. Was da im SLI Verbund so passiert fehlen mir genauere Informationen. Klar, die GPU wird belastet, denn irgendwoher muss die Rechenkapazität kommen. Die GPU ist allerdings auf solche Aufgaben eher ausgelegt als normale CPUs. Was die benötigte Leistung angeht ist auch klar, dass im Ruhezustand weniger verbraucht wird als unter Auslastung. Ich könnte aber auch nicht sagen das ich das jetzt merken würde was meine GPU da treibt. Kein starkes rödeln der Lüfter oder anderes was darauf hinweisen könnte. Man könnte den Rechner auch einfach auslassen, right? :P Wir sind uns doch denke ich einig das es wohl keine effzientere (weniger verschwenderische) Möglichkeit gibt an einem BitCoin Mining Pool teilzunehmen ohne massiv extra Strom zu verbrauchen, oder?

Ghostbuster on 2011-06-14T17:07:46
Dir ist schon aufgefallen, daß Dein Init-Script ohne Abhängigkeit zu einer funktionierenden Netzwerkanbindung ist? :P

noqqe on 2011-06-14T18:33:13
Ich verstehe nicht ganz ? Meinst du den Debian related Part? Oben in dem Skript? Oder was?

Ghostwriter on 2011-06-14T18:51:57
Im Init Info Header?

Lonesome Walker on 2012-01-07T05:04:01
kriegt man das auch auf der cpu zum laufen? weil mein server hat leider nur 4MB video-ram ;-)

noqqe on 2012-01-07T15:59:10
@Walker: Ja es "gibt" CPU Mining Software. Allerdings würd ich dir empfehlen bisschen im Wiki zu stöbern und dich dazu schlauzulesen. Da wird dir relativ schnell klar, dass du das nicht machen willst. Auf deinem Server schon gleich 3 mal nicht.

Lonesome Walker on 2012-01-07T19:39:57
Oh doch :-) bei entsprechender CPU und das Mining über einen Pool macht das durchaus Sinn ;-) (Server läuft ohnehin 24h nur im Leerlauf, von daher...) Habe durch das Wiki gewühlt, sind aber nur Windows und GUI-Miner :-(