noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Favicons

2012-11-04 @ blog, browser, debian, favicons, opensource, site, web, www

Favicons. Wer trotz der Überschrift beschlossen hat sich den Post durchzulesen ist selbst schuld. Zugegebenermaßen sind Favicons jetzt nicht so der heiße Scheiss, aber da meine Lesezeichenleiste im Browser voll war musste ich umbauen.

Das Favicon taucht auch in der Lesezeichenleiste (Favoriten), […] auf. Es wurde von Microsoft mit dem Internet Explorer 5 eingeführt.

Genauer gesagt sieht meine Lesezeichenleiste jetzt so aus

Gleich danach hab ich mich gefragt warum ich die Descriptions nicht schon viel früher entfernt habe. Ich hab bisher nicht viel auf Favicons gegeben, aber das hat schon was.

Jedenfalls fiel mir auch auf, dass ich noch das Default Favicon von Octopress habe. Also musste kurzerhand was mit Gimp gezaubert werden. Gimp ist auch ganz schön… anders seitdem ich es das letzte Mal angefasst hab.

h00ray!

Comments (5)

Andrea on 2012-11-04T12:16:08
Irgendwie komme ich gerade nicht mit... für mich liest sich das so, als wären es normale Lesezeichen?

noqqe on 2012-11-04T12:54:47
Jepp. Sind es auch. Nur die Beschriftung dafür ist leer :)

Maik on 2012-11-05T09:39:21
Da bekaeme ich schon ein Problem: Ich werfe ganz oft auch Unterseiten in die Leiste, damit ich sie dann zuhause(mehrfach gesynced) anschauen kann - ohne Titel waere das etwas muehselig :D (aber yay, cooles Icon :3 )

noqqe on 2012-11-07T08:10:36
Thx! :) Schomal Readitlater usw. angeschaut? Vielleicht ist das auch was für dich.

Maik on 2012-11-07T08:20:41
Hab ich ausprobiert aber ich mag den klick-overhead nicht, mit den Lesezeichen hab ich was, wo ich nicht erst die Bedienung lernen muss oder wo ich mich immer dran erinnern muss das ich da ja ne App für habe. reinziehen, fertig. ;)