noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Britische Pfund Sterling

2013-06-17 @ csv, development, euro, ezb, kurs, pfund, r, statistik, stats, xml

Im Juli werde ich wohl etwas Sightseeing auf den britischen Inseln betreiben. Es ist anscheinend eine gute Idee etwas lokales Bargeld zu besitzen. Ich fragte Siri ob ich morgen Euro gegen Pfund tauschen solle.

Wechselkurse sind Dinge für die ich mich noch nie interessiert hab. Wann geh ich zur Bank. Wann ist es teuer, wann nicht? Eigentlich wollte ich das schon ewig gemacht haben da man munkelte, der Kurs wäre gerade gut. Irgendwie hab ich es aber nicht geschafft.

Die EZB bietet auf Ihrer (maximal fragwürdig aussehenden) Website XML Files mit Rohdaten an. OpenData, alter! XML liess sich in dem Fall leicht zu CSV konvertieren

sed -e 's#.*TIME_PERIOD=\(.*\)\ OBS_VALUE=\"\(.*\)"\ OBS_STATUS.*#\1 \2#' gbp.xml > gbp.csv

Alles in R geworfen. CSV importiert, Tag dazu gerechnet.

> f <- read.csv(file="gbp.csv", header=F, as.is=T, sep=" ")
> f$Tag <- format(as.Date(f$Datum), format="%A")
> f
[...]
3679 2013-05-14 0.84815   Tuesday
3680 2013-05-15 0.84640 Wednesday
3681 2013-05-16 0.84550  Thursday
3682 2013-05-17 0.84475    Friday
3683 2013-05-20 0.84560    Monday
3684 2013-05-21 0.84910   Tuesday
3685 2013-05-22 0.85570 Wednesday
3686 2013-05-23 0.85515  Thursday
[...]

Die Daten spiegeln übrigens (was man den Metadaten des XMLs entnehmen kann) dem täglichen Tauschwert um 2:15 pm (C.E.T.) wider. Dass die Daten immer nachmittags aufgezeichnet wurden ist ein bisschen schade, vielleicht wäre es morgens billiger gewesen? Kann man aber nicht helfen.

> kursmean <- NULL
> days <- unique(f$Tag)
> for (n in days) kursmean <- c(kursmean,with(f, mean(Kurs[ Tag == n ])))
> names(kursmean) <- days
> kursmean
   Monday   Tuesday Wednesday  Thursday    Friday
   0.7306814 0.7303953 0.7303909 0.7294906 0.7290670

Somit scheint der Montag ein guter Tag zu sein um Pfund zu tauschen. Auch der aktuelle Kurs ist mit 0.84 irgendwo im 3. und 4. Quarter. Annehmbar. Nach der selben Methodik kann man auch beim Monat vorgehen. Leider bringt mir das herzlich wenig, da März schon vorbei ist. Gna.

Comments (2)

Georg on 2013-06-17T20:56:29
Diese "maximal fragwürdigen" Seiten haben einen fragwürdigen Vorteil: Auf mobilen Browsern, die nicht als solche erkannt werden, sehen diese Seiten auf kleinen Bildschirmen oft gar nicht mal so schlecht aus. Manche durchgestaltete Webseite bringt mit ihrem vielen JS den Browser fast zum Absturz, solche Oldie-Seiten sehen zumindest nicht schlimmer aus als am Desktop. So eine Anzeige wäre für Conky ganz cool. Der Wert von heute und ein Pfeil, der die Tendenz seit gestern anzeigt (steigend, fallend, ungefähr gleich).

noqqe on 2013-06-18T11:41:12
Ich sehe irgendwie keinen Zusammenhang zwischen Seiten die alt aussehen und Seiten die im Handy gut aussehen. Es gibt Seiten die überall gut aussehen und welche die überall doof aussehen :)