noqqe


blog | sammelsurium | projects | about

Als ich begann die Wikipedia zu editieren.

2015-10-26 @ ntp, ntpd, openbsd, openntpd, opensmtpd, opensource, web, wiki, wikipedia

Ich begann vor kurzer Zeit, die Wikipedia zu editieren.

Der OpenBSD Artikel

Ich hab vorher noch nie irgendwas in die Wikipedia eingetragen. Und ich kann auch nicht sagen warum ich das jetzt mal machen wollte. Spieltrieb vielleicht.

Es begann mit dem Einfügen der Versionstabelle in den OpenBSD Artikel. Ich klaute mir eine Vorlage zu einer Versionstabelle aus einem Artikel, an den ich mich nicht mehr erinnern kann, editierte ein bisschen und am Ende kam das heraus was jetzt ersichtlich ist.

Alles verlief recht angenehm. Der Eintrag wurde gesichtet und freigegeben. Ganz nett eigentlich. Das war mein erster Beitrag und obwohl ich mit allem Möglichen rechnete, blieb er bestehen.

Der OpenSMTPD Artikel

Im Zuge der Ergänzung von Software Projekten die aus OpenBSD entspringen im Hauptartikel, fiel mir auf dass es für OpenSMTPD und OpenIKED keine Einträge gab.

Wie schwer konnte das wohl sein, einen neuen Artikel einzureichen? Schliesslich machen das auch andere Menschen. Ich kopierte also den Inhalt von OpenNTPD und schrieb ihn ein wenig um. Drückte auf Speichern.

Was dann passiert war vorerst normal. Wegen fehlender Relevanz sollte der Artikel gelöscht werden.

Löschanträge

Ich war mir erst unsicher ob das vielleicht immer so ist. Aber nach etwas stöbern und lesen, wurde mir klar dass es für soetwas “Einzelnachweise” braucht. Irgendeine Nutzungsstatistik oder einen Nachweis für signifikanten Marktanteil der das Subjekt relevant genug macht um in der Wikipedia genannt zu werden.

Zuerst bezog ich mich aber auf die Wikipedia Einträge anderer OpenBSD Software wie OpenBGPD und OpenNTPD. Den Eintrag hatte ich ja sogar als Vorlage benutzt. Das hatte lustiger Weise zur Folge das auch diese Artikel einen Löschantrag aufgebrummt bekamen. Ein Gefühl von “Das hast du ja jetzt ganz toll gemacht” machte sich breit.

Ich teile die Ansicht nicht, dass Relevanz erst bewiesen werden muss. Gerade bei OpenBSD gibt es nur sehr wenig Nutzerzahlen oder Projekte wie popcon. Wohingegen man aber sonst die Grenze zieht, ohne das jedes Github Projekt seinen eigenen Artikel bekommt, bin ich mir auch nicht ganz schlüssig.

Logos und Urheberrechte

Weder das OpenBSD noch OpenSMTPD haben klare Lizenzen auf ihren Artworks wie Banner oder Logos. In der englischen Wikipedia sind all diese Logos eingebunden. Das OpenBSD Logo dort weisst sogar spezifische Informationen über die Herkunft und eingeräumten Nutzungsrechte auf.

The holder of the copyright (Theo de Raadt) mentions on the artwork website the following “license”: Most images provided here are copyright by OpenBSD, by Theo de Raadt, or by other members or developers of the OpenBSD group. However, it is our intent that anyone be able to use these images to represent OpenBSD in a positive light. So enjoy them and let the world see them, if that is your wish. Theo de Raadt is aware of the use of this svg file for the wikipedia article.

Ich lud also mit einer ähnlichen Übersetzung das Logo in die deutsche Wikipedia. Wurde auch prompt wegen ungeklärten Nutzungsrechten wieder gelöscht.

Wahrscheinlich hängt das mit deutscher Gesetzgebung zusammen. Da geht es wohl vor, die Organisation zu schützen statt schöne Artikel zu haben.

Ende

Ein bisschen in all das einzutauchen, Vorgänge und Gepflogenheiten dieses “speziellen” Ökosystems zu verstehen war interessant. Ich weiss nicht wie all das ausgehen wird. Wahrscheinlich wird es aber von diesem Ausgang abhängen, ob ich weiterhin ab und zu mal Artikel ergänze oder einfach nur ein weiterer vergraulter Wikipedianer werde dem Mühe zunichte gemacht wurde.

Comments (12)

onli on 2015-10-26T21:02:45.611358
Wahrscheinlich hängt das mit deutscher Gesetzgebung zusammen. Da geht es wohl vor, die Organisation zu schützen statt schöne Artikel zu haben. Nein, glaub nur das nicht. Die Rechtslage wäre in Deutschland völlig unproblematisch. Das ist einfach nur die deutsche Wikipedia.

Max on 2015-10-27T10:21:43.128237
Die fehlende Relevanz mal wieder ... ich verstehe wirklich nicht warum sich die deutsche Wikipedia immer wieder selbst ins Knie schießt. Gerade seltene Themen sollten doch auch abgebildet werden, ansonsten heißt es bald: Wikipedia hat keine Relevanz mehr!

Anonymous on 2015-10-27T10:59:36.935077
Die deutsche WP orientiert sich teilweise an den Qualitätsansprüchen der alten deutschen Enzyklopädie. In Büchern hat man ein Platzproblem, auf Wiki Server eher selten und Anfänger verprellt man durch so hohe Ansprüche beim Entstehen der WP. Diese Erkenntnisse haben sich leider bei der deutschsprachigen WP nicht durchgesetzt.

noqqe on 2015-10-27T11:17:12.456387
Full-ack!

noqqe on 2015-10-27T11:25:15.386518
Sehr schade drum.. ganz ehrlich. Ich habs lieber umfassend und mit Raum für Verbesserungen, als garkeine Artikel. Sobald sich jemand die Mühe macht einen Artikel zu verfassen, ist er relevant. Zumindest in den meinsten Fällen.

Dr. Azrael Tod on 2015-10-28T06:53:36.592108
Das Editier-Zeugs bei Wikipedia funktioniert immer prima, so lange keiner eine ernsthaft andere Meinung hat als du. Für ein Kontrastprogramm empfehle ich mal "umstrittene" Artikel zu bearbeiten. Z.B. könnte man sich irgendein Eso-Thema suchen und da versuchen in der Einleitung schon darauf hinzuweisen dass es um Hokuspokus-Bullshit geht. (also in der akzeptierten Formulierung alá "Wirksamkeit kann in Studien nicht nachgewiesen werden, Wirkprinzip widerspricht naturwissenschaftlichen Erkenntnissen") Da explodiert dir das System ins Gesicht.

Anonymous on 2015-10-28T13:03:18.296848
Nein, das ist Quatsch. Fair Use gibt es in Deutschland schlichtweg nicht, darauf beruft sich die englische Wikipedia aber, wenn sie urheberrechtlich geschützte Logos und Screenshots einbindet. Geh mal auf eine deutsche Uni und du weißt, wie auch bei offensichtlich wissenschaftliche Zwecke noch alles problematisch ist.

Anonymous on 2015-10-28T13:07:30.199991
Grad das entstehen von Artikeln wird halt erschwert. Die deutsche Wikipedia lehnt ja Stubs vollständig ab, also kurze Artikel die nur aus einem Absatz bestehen, der immerhin zur Einordnung und Ergänzung praktisch wäre. Das die Wikipedia kein Telefonbuch werden soll, in dem jede Firma ihren Platz findet verstehe ich ja, aber meistens führt man Löschdiskussionen bei bekannter freier Software oder sogar Fernsehsendungen. Eigentlich sollte es Maluspunkte für jeden unbegründeten und ungerechtfertigten Löschantrag geben.

Anonymous on 2015-10-28T13:08:55.594967
Wikipedia ist auch eine wirre Struktur aus Hierarchie, in der man sich hochschlafen kann und längerem Atem.

Anonymous on 2015-10-28T13:09:56.841563
Ironischerweise sind ja gerade in der deutschen Wikipedia die Quellenangaben spärlich und gerade mal ausreichend den Artikel zu begründen, für weitere Recherche oder so aber kaum brauchbar.

marvin on 2015-10-30T11:28:51.029514
genau die gleiche erfahrung gemacht. ich hatte den antrieb serien beiträge mit trivia ein wenig aufzufüllen. fand ich halt interessant. selbst wenn die quelle der autor der serie war, wurden meine änderungen immer wieder gelöscht. irgendwann lässt man es dann einfach.

Anonymous on 2016-02-01T19:57:44.804276
Wurde ja inzwischen gelöscht schade D: